7 einfache Ideen für lustige Kinderfotos

Als Geschenkidee, fürs Fotoalbum oder als Wandbild – lustige Kinderfotos bringen Freude! Die meisten Ideen benötigen nicht einmal viel Vorbereitungszeit und können noch heute geknipst werden. Das Tolle dabei: Die Bilder können gemeinsam mit dem Kind vorbereitet und gestaltet werden. Also – zusammen die besten Bildideen wählen, die Kamera schnappen und los geht’s!

1. Unendliche Möglichkeiten mit der dritten Dimension

 
 
 

Mit dieser Idee haben Sie unendlich viele Möglichkeiten – und dafür benötigen Sie lediglich ein wenig Kreide und Fantasie. Malen Sie zusammen mit dem Kind oder den Kindern Ihr Lieblingsmotiv auf den Boden. Dann muss sich das Kind nur noch authentisch positionieren und fertig ist das Motiv.

Tipp 1: Fotografieren Sie aus einer möglichst hohen Position (z. B. von einer Leiter), um die Szene flach abzubilden.
Tipp 2: Suchen Sie sich ein Bild als Vorlage aus dem Internet heraus, wonach Sie Ihr Motiv richten können.

2. Botschaft als Schattenbild

 
 
 
 

Das ist DIE kreative Methode, eine Botschaft in visueller Form auszusprechen. Dazu nehmen Sie ein stabiles Material, wie z. B. Pappe oder Karton und schneiden die Nachricht aus. Hierbei kann der Text „normal“ auf das Material geschrieben werden und muss nicht noch gedreht oder gespiegelt werden. Je nach Anwendung kann das Stück Pappe/Karton beim Shooting richtig herum gedreht werden.

Tipp 1: Die Buchstaben mit „Innenflächen“ a, b, d, e, g, o, p und q müssen mit Halterungen versehen werden, damit die Innenteile nicht herausfallen. Alternativ lassen Sie ganz bewusst die Innenteile der Buchstaben weg – das hat Stil!
Tipp 2: Werfen Sie das Schattenbild mit der Abendsonne an eine Wand. Das bringt eine atmosphärische Stimmung und erzeugt einen besonderen Flair. Besonders, wenn Sie das Foto im Großformat, wie zum Beispiel als Wandbild verschenken wollen.

3. Mit der Perspektive Wunder erschaffen

 
 
 
 

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Fotomontage, ist in Wirklichkeit nur eine perspektivische Komposition. So kann Ihr Kind ganz einfach Erwachsene in den Händen halten oder Wolkeneis verspeisen. Hierbei müssen lediglich die zwei Elemente jeweils in den Vordergrund und in den Hintergrund positioniert werden. Und schon kann man unheimlich lustige Fotos erschaffen.

Tipp: Um ein realistisches Bild zu kreieren, darf die Person oder der Gegenstand im Hintergrund nicht unscharf werden. Wenn Sie ein Smartphone oder eine Digitalkamera benutzen, erweitern Sie ggf. den Abstand zwischen der Kamera und dem Motiv im Vordergrund. Benutzen Sie eine Spiegelreflexkamera, wählen Sie eine hohe Blendenzahl und Zoomen Sie ggf. etwas heraus.

4. Den Kopf in die Hand nehmen

 
 
 

Die wohl Witzigste dieser Fotoideen: „horsemaning“. Der Klassiker am Strand ist zum Trend in den sozialen Medien geworden. Hierbei werden – wie Sie sich schon gedacht haben – zwei Menschen benötigt. Die eine Person verdeckt den Kopf, die andere Person verdeckt den Körper. Schon hat man ein Foto zum Staunen geschaffen, was besonders für Kinder ein Riesenspaß ist.
Tipp: Lassen Sie den Kopf schreien! So ist das Bild umso erschreckender.

5. Die Entwicklung des Kindes als Bilderserie

 
 

Nicht nur Freunde und Verwandte sind jedes Mal aufs Neue erstaunt, wie schnell Ihr Kind gewachsen ist. Auch die Kinder selbst sind immer wieder verwundert, wenn sie sich auf alten Fotos wiedererkennen. Eine Bilderserie von regelmäßig geschossenen Fotos ist somit eine klasse Erinnerung für die ganze Familie. Hier bieten sich die Miniprints von online-foto.de an. Hier können Sie 10 Fotostreifen mit jeweils 3-4 Bildern bestücken, also insgesamt bis zu 40 Bilder darstellen.

Tipp 1: Die Bilderserie funktioniert nicht nur mit Babyaufnahmen. Sie könnten zum Beispiel auch vierteljährlich Fotos Ihres Kindes im Alter von 6-12 machen.
Tipp 2: Nehmen Sie immer wieder die selben Gegenstände mit aufs Foto, um die Größenverhältnisse zu visualisieren. Für ältere Kinder bietet sich auch eine Messlatte an.

6. Interessante Wirkung mit Spiegelbildern erzeugen

 
 
 

Eine besondere Wirkung erzielen Fotos mit Spiegelbildern. Nehmen Sie Ihren schönsten Spiegel von der Wand und setzen oder stellen Sie Ihr Kind vorsichtig auf den Spiegel. Durch den Blickwinkel kommen die kreativen Fotos wie von selbst.

Tipp 1: Nicht nur Wandspiegel schaffen interessante Spiegelbilder. Auch mit Wasseroberflächen von Seen oder Pfützen kann man super experimentieren.
Tipp 2: Mit Unschärfe variieren. Durch das fokussieren auf verschiedene Bereiche im Bild, kann es völlig verschieden wirken. Probieren Sie es aus: Fokussieren Sie zuerst auf den realen Kopf, dann auf die Spiegeloberfläche und anschließend in das Spiegelbild. In diesem Beitrag haben wir erklärt, wie man mit einer Kamera Tiefenunschärfe erzeugt.

7. Lustige Szenen nachstellen

 
 
 

Nicht nur zu Karneval sehen verkleidete Kinder unheimlich niedlich aus! Auch zum Fotoshooting kann man sich das passende Ambiente aussuchen und nachstellen. Auch hier stehen Ihnen unendlich viele Möglichkeiten offen. Wählen Sie doch ein Motiv, was typisch für den Vater/die Mutter ist.

Tipp: Nicht nur auf die Kleidung kommt es drauf an. Achten Sie auf den Hintergrund und passende Accessoires.

Es muss nicht immer viel Arbeit sein

Schöne Bilder und kreative Ideen müssen nicht immer viel Arbeit sein. Oftmals sind es nur kleine Kniffe, die das Bild so eindrucksvoll oder lustig machen. Also nichts wie los! Schnappen Sie sich Ihre Kinder und die Kamera und los geht’s!

Vielleicht gefällt Dir auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.